FR EN DE

News

Eröffnung 28. August 2017 – Zürich Wipkingerplatz / Escher-Wyss-Platz

Infoabend:  Dienstag, 14. Februar, 18.30h
Donnerstag, 2. März, 18.30h
an der Kita Weinbergstrasse 137/139, 8006 Zürich

Tag der Offenen Tür Samstag, 22. April, 10 - 12 h
an der Kita Wipkingerplatz/Escher-Wyss-Platz, Hönggerstrasse 65, 8037 Zürich

Zentral am Wipkingerplatz und nur 250 m vom Escher-Wyss-Platz liegt unsere neue Kita direkt an der Limmat, mit eigenem, sicheren Garten. Wir eröffnen mit zwei Gruppen, aufgeteilt in eine jüngere (ca. 0 - 2 Jahre) und eine ältere (ca. 2 - 4 Jahre) altersdurchmischte Gruppe. Dazu gibt es die Gruppe der Wild Bees, unsere reine Naturgruppe. 

Die Erzieherinnen sprechen Deutsch, Französisch oder Englisch, wir gehen täglich raus und einmal pro Woche gehen die Kinder gar einen ganzen Tag raus, mit Mittagessen und Mittagsruhe auf dem Ausflug.

Die Wilden Bienen hingegen gehen immer raus. Natürlich sind Kombinationen möglich, zum Beispiel zwei Tage pro Woche Bubble Bees und zwei Tage pro Woche Wild Bees. 

Zur Anmeldung bis zum Eröffnungstag schenken wir dir 5 Jokertage, die du im Laufe eines Jahres als kostenlose Zusatztage einlösen kannst.

» Anschauungsmaterial

mehr
Eröffnung 2. Mai 2017 – Zürich Oerlikon Berninaplatz

Eröffnung 2. Mai 2017 – Zürich Oerlikon Berninaplatz

Infoabend:  Dienstag, 14. Februar, 18.30h
Donnerstag, 2. März, 18.30h
an der Kita Weinbergstrasse 137/139, 8006 Zürich

Tag der Offenen Tür Samstag, 8. April, 10 - 12 h
an der Kita Berninanplatz, Rosmarinweg 13 / Dörflistrasse 4, 8057 Zürich

Zentral am Berninaplatz am Eingang von Zürich Oerlikon eröffnet die Bubble Bees eine Kita mit vorerst zwei Gruppen, später drei Gruppen. Die Gruppen sind aufgeteilt in eine jüngere (ca. 0 - 2 Jahre) und eine ältere (ca. 2 - 4 Jahre) altersdurchmischte Gruppe. 

Auch hier sprechen die Kinder entweder Deutsch, Französisch oder Englisch und auch hier haben wir unsere eigenen, kindesgerechten Möbel aufgestellt.

Wir gehen täglich raus und einmal pro Woche gehen die Kinder gar einen ganzen Tag raus, mit Mittagessen und Mittagsruhe auf dem Ausflug. 

Zur Anmeldung bis zum Eröffnungstag schenken wir dir 5 Jokertage, die du im Laufe eines Jahres als kostenlose Zusatztage einlösen kannst.

» Anschauungsmaterial

mehr
Eröffnung 1. November

Wir öffnen unsere Bubble-Bees-Kinderkrippe Weinberg/Schaffhauserplatz am 1. November. Sie liegt zentral zwischen unserer Beckenhofkita und dem Schaffhausenplatz an der Weinbergstrasse 137/139, nahe bei Schulen, Kindergärten und direkt an der Tramhaltestelle Röslistrasse der Linien 7 und 15. 

Auf 200 m2 bieten wir in den 3.40 hohen Räumen mit Stuckatur und Parkett Platz für drei altersgemischte Gruppe im Alter von 3 Monaten bis 4 Jahren. Für die Kindergartenkinder, welche Nachmittagsbetreuung benötigen,  bieten wir auch Hort an.

Schau doch einmal rein am Tag der offenen Türe in unserer Zürichbergkita  am 7. Mai zwischen 10 und 14 Uhr, um dir einen Eindruck sowohl vom Zürichbergzentrum als auch von der Weinberg-/Schaffhauserplatzkita zu verschaffen. Anmeldung erwünscht auf parents@BubbleBees.com

Anfahrt: Carmenstrasse 52 - 8032 Zürich. Anfahrt Bus 33 bis Hölderlinsteig, dann den Hölderlinsteig hinunter. Tram 3, 8 oder 15 bis Hölderlinstrasse, dann den Hügel hoch. Blaue Zone in der Carmenstrasse.

mehr
Eröffnung 1. November

Wir öffnen unser Bubble-Bees-Zentrum am Zürichberg am 1. November. Es liegt zentral zwischen den Plätzen Römerhof und Klusplatz in einem denkmalgeschützten Gebäude mit eigenem geschütztem Garten von 450 m2.

Die Einrichtung hat Platz für drei altersgemischte Kindergruppen von 3 Monaten bis 4 Jahren. Für die Kindergartenkinder im Alter von 5 bis 6 Jahren bieten wir auch einen Nachmittags- und Ferienhort an.

Schau doch einmal rein am Tag der offenen Türe am 7. Mai zwischen 10 und 14 Uhr, um dir einen Eindruck zu verschaffen. Anmeldung erwünscht auf parents@BubbleBees.com

Anfahrt: Carmenstrasse 52 - 8032 Zürich. Anfahrt Bus 33 bis Hölderlinsteig, dann den Hölderlinsteig hinunter. Tram 3, 8 oder 15 bis Hölderlinstrasse, dann den Hügel hoch. Blaue Zone in der Carmenstrasse. 

mehr
Drop & Shop

In Ruhe die Weihnachtseinkäufe erledigen, ohne Stress und ohne Kind und ohne Stress fürs Kind? Oder einfach wieder mal als Paar in Ruhe chillen, brunchen oder wellnessen?

An den beiden Samstagen 5. und 12. Dezember öffnen wir unsere Kita am Beckenhof (nähe Bahnhof und Stampfenbachplatz) von 9 bis 14 Uhr.

Alle Kinder der Stadt im Alter von 1.5 bis 7 Jahren sind willkommen (jüngere Kinder auf Anfrage). Am 5. Dezember besucht uns zudem um 10.30 Uhr der Samichlaus. Jedes Kind bekommt ein Geschenk.

Anmeldung bitte auf office@BubbleBees.com Ohne Anmeldung können wir Kinder am Samstag nur aufnehmen, wenn die Kita dann noch nicht voll ist. Die Anzahl Plätze ist beschränkt.

Kosten: Pro Kind 50.- Franken

Adresse: Die Adresse lautet Beckenhofstr. 37 (Eingang an der Ecke Kurvenstr): Tram Nr. 14 oder 11 bis Beckenhof und dann durch den Park oder Tram 7 oder 15 bis Ottikerstr. und dann den Hügel hinunter.

mehr
Gratis: 5 Jokertage

Wer kennt das nicht: Sie haben für Ihr Kind fixe Wochentage gebucht und benötigen kurzfristige weitere Betreuungstage – an Wochentagen, die Sie bisher nicht gebucht hatten. Sofern wir in einer Gruppe Platz und sofern wir genügend Personal haben – der Personalschlüssel ist gesetzlich geregelt – können Sie solche Tage zum Preis von 130 Franken buchen. Extra Baby-Tage kosten 145 Franken.

Wir schenken Ihnen 5 Tage, die Sie jederzeit im ersten Betreuungsjahr einlösen können – im Wert von 650 – 725 Franken. Diese Aktion gilt, wenn Sie jetzt Ihr Kind verbindlich für einen Betreuungsstart vor dem 1. Januar anmelden.

>> Zur Anmeldung

Warum schenken wir Ihnen Geld und wer zahlt am Schluss die Rechnung? Sicher nicht Ihr Kind!

Für eine Kita ist die Auslastung der wichtigste Faktor für Topp oder Flopp. Je besser ausgelastet sie ist, umso besser die Finanzlage. Das kommt am meisten den Kindern zu Gute.

Dann nämlich kann man erst in gutes Personal investieren. Und wer will nicht die besten Erzieher/innen für sein Kind haben?!

Auch die Eltern profitieren: Eine Kita, die gesund finanziert ist, ist auch sauber organisiert, hat weniger Personalwechsel zu verzeichnen und kann genügend in die Kinder investieren, in Form von Einrichtung, gesundem Essen, Spielzeug oder Ausflügen.

Und wenn dann noch etwas übrig bleibt, investieren wir es in die nächste Kita – denn Bubble Bees ist nicht gewinnorientiert und zahlt keine Gewinne aus.

mehr
Tag der offenen Türe bei der Kita Bubble Bees

Wann
Sa, 11. Juli 2015, 10 – 14 Uhr

Wo
Im Beckenhofpark, 8006 Zürich (Beckenhofstr. 37)

Was
Tag der offenen Türe bei der Kita Bubble Bees
Die erste Kita (mit integriertem Hort) der Bubble Bees steht kurz vor der Eröffnung. Mitten im schönen Beckenhofpark, dessen fünf Gutshäuser zur Zeit von der Stadt Zürich aufwändig renoviert werden, eröffnet sie am 17. August. Es ist zwar noch eine Baustelle, dennoch kann man die Innenräume schon besichtigen, vor allem aber die Erzieherinnen kennen lernen, die sich später um Ihre Kinder kümmern werden.
Das Konzept der Bubble Bees lehnt sich am schwedischen Lehrplan für Kitas an und vereint Pflege, Betreuung, Erziehung und Bildung für die Allerkleinsten unter einem Dach – unter dem Motto „spielen, lernen, lachen“.
Kinder können sich am Tag der offenen Tür schminken lassen und ihrer Kreativität an der Staffelei freien Lauf lassen.
Für Verpflegung und Getränke ist gesorgt.

mehr
Beim Spielen lernen Kinder noch immer am meisten

Tagblatt, Mittwoch, 17. Juni 2015 - Von Ginger Hebel

Zwei neue Kindertagesstätten gibt es ab Mitte August in der Stadt Zürich. ln den nächsten fünf Jahren sollen schweizweit ein Dutzend neue Bubble-Bees-Krippen entstehen, sagt Projektleiter Mike Helmy, der frühere Gripen-Pressesprecher.

Mitten im Beckenhofpark eröffnet die Kinderkrippe Bubble Bees. Künftig wird es hier zwei Ganztages-Kita-Gruppen geben, eine Vormittags-Kita-Gruppe und einen Hort für Kindergartenkinder und Primarschüler. Noch ist die Krippe eine Baustelle, doch am 17. August, mit Beginn des neuen Schuljahrs, werden die ersten Kinder in den Gängen rumrennen. Wie wird das neue Kinderparadies aussehen? Farbenfroh? „Nein, es ist ein Fehler, wenn man eine Krippe zu farbig gestaltet, denn die Ideen der Kinder und ihre Kreativität sind bunt genug“, sagt Projektleiter Mike Helmy. Das Interieur wird deshalb eher schlicht gehalten sein, mit viel Weiss und Hockern statt Stühlen, mit denen sich auch Türme bauen lassen. Und die Stufenpodeste aus Holz sind Schlaffläche, Spielfläche und Aufbewahrung in einem.

Krippen statt Gripen
Mike Helmy ist Vater von fünf Kindern, jedes einzelne hat die Krippe besucht. „Mir ist aufgefallen, dass die Betreuung oft etwas zufällig war.“ Dies war mit ein Grund, weshalb er auf die Idee kam, selber Krippen zu gründen, denn der Bedarf nach guten Krippen sei da.
Bis Ende letzten Jahres fungierte Mike Helmy als Pressesprecher für den schwedischen Gripen-Hersteller Saab. Das Schweizer Volk hat den Kauf der Kampfjets im Wert von 3,1 Milliarden Franken im Mai 2014 abgelehnt. Mit dem Slogan „Krippen statt Gripen“ haben die Gripen-Gegner aus den Reihen der Linken ein Referendum lanciert.

Aus ihrer Sicht war der Gripen zu teuer, sie hätten das Geld lieber der Bildung zugute kommen lassen. Dass Helmy eines Tages tatsächlich Krippen gründet, ist Zufall. In den nächsten fünf Jahren sollen schweizweit über ein Dutzend Bubble Bees entstehen. „Wir wollen wachsen, aber dennoch eine familiäre Atmosphäre bieten und nicht elitär sein. Die Kinder sollen spielen dürfen, denn beim Spielen lernen sie noch immer am meisten.“ Zudem will man mit den Kleinen jeden Tag an die frische Luft, auch bei Minusgraden. „Es wäre ein Entlassungsgrund für eine Erzieherin, wenn sie sagen würde, dass sie nicht rausgehen möchte, wenn es kalt ist“, sagt Helmy mit einem Schmunzeln. „Kinder wollen sich bewegen.“ 124 Franken pro Tag kostet ein Krippenplatz hier im Schnitt, das Essen kommt von einem auf Kleinkinder spezialisierten Frisch-Caterer.
Was, wenn ein Kind in der Krippe sein Mami vermisst? „Dann ist es unsere Aufgabe, es zu trösten. Die Eingewöhnungszeit wird bei uns mindestens zwei Wochen dauern. Es ist wichtig, dass man dem Kind Zeit lässt, um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen.“

Die deutsch- und englischsprachige Bubble-Bees-Krippe an der Beckenhofstrasse 37 eröffnet am 17. August. Die Krippe an der Universitätsstrasse 63 am 5. Oktober. Am 11. Juli findet in der Krippe Beckenhof ein Tag der offenen Tür statt. Krippenplätze können ab sofort gebucht werden.

» Presseartikel als PDF-Dokument downloaden

mehr
Sein Leben wegen Kindern auf den Kopf stellen?

Eltern werden ist nicht schwer, Eltern sein dagegen sehr. Aber ist das wirklich so? Natürlich bedeutet ein Kind eine Umstellung. Wo man vorher allein oder mit dem/der Partner/in Entscheide gefällt hat, muss man nun auf ein weiteres kleines Wesen im Haushalt Rücksicht nehmen. Aber deswegen gleich sein Leben auf den Kopf stellen?, seine ganze Aufmerksamkeit auf das neue Familienmitglied lenken und sich selbst aufgeben?

Ich kenne Frauen, die einmal sehr emanzipiert waren, eine teure universitäre Bildung genossen haben und sich nie vorstellen konnten, Hausfrau zu werden. Kaum war das Kind da, wurden alle Werte und Einstellungen über Bord geworfen und erst drei Kinder später nach und nach der Schritt zurück in den Beruf eingeschlagen. Sehr einfach war und ist das nach so langer Abwesenheit aber nicht.

Ich finde dies total in Ordnung, jedem das Seine.

Es gibt aber auch diejenigen, die ihr Kind in ihr erwachsenes Leben integriert haben.

Mit dem Rucksack auf Reisen gehen? Kein Problem, Baby kommt mit. Auf eine Party gehen und die Nacht durch tanzen? Klar, Kind kommt mit und wird schon irgendwo ein Sofa finden, um zu schlafen.

Welche Lebensweise macht glücklicher? Keine Sorge, ich werde mir nicht anmassen, diese Frage zu beantworten. Das kann man nämlich nicht verallgemeinern.

Was meinen Sie? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Worüber möchten Sie sprechen? Was möchten Sie diskutieren?

mehr